Der Scrum Master – ein servant Leader

Was sind die Vorteile von agilem Projektmanagement?Als agile Projektmanagementmethode wird Scrum in immer mehr Unternehmen und/oder Organisation eingeführt und angewendet. Vielleicht wird Scrum nicht immer korrekt angewandt, aber die agile Vorgehensweise findet in hybrider Form in immer mehr Unternehmen/Organisation Anwendung.

Eine der drei Rollen im Scrum Prozess wird dabei vom Scrum Master besetzt. Der Scrum Master genießt innerhalb des Scrum Frameworks eine hervorgehobene Stellung, da er zwar eine führende Rolle im Prozess einnimmt und das Team dazu befähigen soll, selbstorganisiert zu arbeiten, jedoch verfügt der Scrum Master hierbei über keine Weisungsbefugnis gegenüber den Mitgliedern seines Teams. Er agiert nicht wie ein Vorgesetzter und gibt Anweisungen, sondern er ist Teil des Teams und zeigt seinen Teammitgliedern Möglichkeiten, wie sie das Ziel des selbstorganisierten Arbeitens erreichen können.

Der Scrum Master unterstützt das EntwicklungsteamNichtsdestotrotz muss der Scrum Master dabei einen entsprechenden Führungsstil zeigen, damit sein Team ihm letztendlich auf dem gemeinsamen Weg folgt. Er muss das Team von der Scrum-Idee begeistern können und vor allem muss der Scrum Master den Scrum Prozeß auch leben. Denn wie will er vor allem das Entwicklungs-Team für den neuen Prozeß bgeistern, wenn der Scrum Master selbst nur halbherzug dahintersteht und agiert? Er muss also glaubhaft erscheinen und integer agieren.

Als servant Leader (dienender Anführer) ist der Scrum Master zwar in erster Linie ein servant Leader für sein Entwicklungsteam, beseitigt er doch Hindernisse und schützt das Entwicklungsteam vor negativen Einflüssen, die das Entwicklungs-Team in seiner Arbeit behindern, er richtet jedoch sein Handeln auch in Richtung Product Owner und Organisation. So reflektiert er gemeinsam mit dem Product Owner schwierige Situationen mit dem Entwicklungs-Team und/oder den beteiligten Stakeholdern und zeigt dem Das Scrum Entwicklungsteam bei der ArbeitProduct Owner Lösungsmöglichkeiten, diese zukünftig zu vermeiden. Auch sorgt er dafür, dass sich Product Owner und Entwicklungs-Team stets auf Augenhöhe begegnen und fair miteinander umgehen.

In gewisser Weise ist der Scrum Master ein “Mädchen für alles”, was jedoch nicht bedeuten soll, dass alle Probleme, die im Projektverlauf auftreten, direkt an den Scrum Master durchgereicht werden sollen. Vielmehr sollten die Probleme, im Rahmen des servant leadings (dienendem Führen), vom Team selbst erkannt und gemeinsam im und vom Team gelöst werden. Insofern ist es Aufgabe des Scrum Masters das Team dazu zu befähigen, Probleme selbständig lösen zu können.

Eine grundwichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Wirken des Scrum Masters als servant Leader ist die Tatsache, dass im Unternehmen/der Organisation Klarheit über die Projekt erfolgreich umgesetztAufgaben und die Verantwortlichkeit des Scrum Masters herrscht, so dass der Scrum Master seine Rolle selbstbewusst ausführen kann und damit das Vertrauen und das Mandat des Teams erlangen kann. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Scrum Master erfolgreich für das Team arbeiten kann und nicht unterwürfig oder übereifrig agiert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Scrum Master ein servant Leader ist, der sich auf das Team und die Menschen fokussiert und für die Weiterentwicklung des Teams und der einzelnen Mitglieder sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.